Advent – Zeit des Findens an den Adventssonntagen in der Pfarrkirche

Sonderartikel

Quelle: Christiane Raabe, Pfarrbriefservice
Quelle: Christiane Raabe, Pfarrbriefservice

Advent – Zeit des Findens – Unter diesem Motto finden an den Adventsonntagen jeweils um 10 Uhr ca. 30 minütige  Andachten statt. Wir enzünden die Kerzen am Adventskranz, beten gemeinsam und halten Stille. Wir werden die Andachten im Rahmen des Möglichen mit Musik und Gesang begleiten – mal schauen was geht, wir geben wie immer unser Bestes.

Die musikalische Begleitung an den Andachten bestreiten:
1. Advent, 29.11.20: Melanie Keutgen, Gesang
2. Advent, 06.12.20: Philipp Bertram, Trompete
3. Advent, 13.12.20: Heinrich Schmitz, Gitarre
4. Advent, 20.12.20: Eva Hilscher, Gesang und Severin Schopen, Flöte

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für die notwendige Erfassung der Kontaktdaten werden Anmeldezettel bereitgehalten. Diese werden schon ca. 1 Woche vor dem 1. Advent in der Kirche ausliegen. Diese können dann schon mit nach Hause genommen und ausgefüllt werden.

Advent – Ankunft.
Gott will uns begegnen.
Gott will uns finden.
Advent und Weihnachten.
Zeiten der Begegnung, Zeiten des Findens.
Mir selbst begegnen.
Menschen begegnen.
Gott begegnen.
Mich selbst finden.
Dich finden.
Gott finden.
Advent und Weihnachten
Zeit des Findens

Natürlich sollen auch unsere Jüngsten nicht zu kurz kommen. An allen Sonntagen werden wir kreative Angebote für die Kinder auslegen, die fleißige Helfer mit viel Liebe vorbereiten werden.

Genau das Richtige für einen schönen gemütlichen und besinnlichen Adventsonntag im Kreis der Familie!

Adventslicht am 28. November 2020

„Wir sagen Euch an, den lieben Advent“ – Liebe Mayschosser/innen,
am Vorabend des 1. Advent (28.11.20) möchten Ihnen die Messdiener und ihre Familien gesegnetes Licht bringen, mit denen Sie die erste Kerze auf Ihrem Adventskranz anzünden können. So können Sie verbunden mit Gott und mit allen Menschen im Dorf die Adventszeit beginnen. Wenn Sie das Licht empfangen möchten, dann stellen Sie bitte ab 16.00 Uhr eine Laterne mit einer Kerze vor Ihre Haustür. Die Messdiener werden Ihre Kerze dann im Laufe des Abends entzünden und Ihnen einen Adventsgruß sowie ein Adventsgebet dazulegen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Messdiener nicht klingeln, da das Lichtbringen in Zeiten von Corona kontaktlos erfolgen muss. Wir bitten Sie auch davon abzusehen, den Messdienern Süßigkeiten oder sonstige Gaben hinzulegen. Das ist zwar lieb gemeint, aber die Messdiener dürfen jetzt nichts annehmen.
Eine gesegnete, hoffnungsvolle Adventszeit wünschen Ihnen die Messdiener und Ihre Familien sowie die Messdienerleiter.

Fest des Hl. Nikolaus am 6. Dezember

Auch in diesem Jahr möchten wir das Fest unseres Kirchenpatrons in besonderer Weise begehen. Der derzeitigen Situation geschuldet in einer etwas anderen Form als wir es gewohnt sind. Wir beginnen um 10:00 Uhr mit einer Andacht aus der Reihe: Advent-Zeit des Findens. Für jeden Besucher wird der Hl. Nikolaus anschließend eine kleine Überraschung bereitstellen. Musikalisch wird diese Andacht gestaltet von Philipp Betram (Trompete).

Nach der Andacht ab ca. 10:30 Uhr ist die Kirche den ganzen Tag wie gewohnt geöffnet. Wir würden uns freuen, wenn viele das Angebot, innezuhalten, wahrnehmen würden.

Weihnachten in Mayschoß

Dieses Jahr wird es in Mayschoß keine Hl. Messe an den Feiertagen geben. Die vielen Menschen, die andächtige Stille, die besinnlichen Texte der Weihnachtsliturgie, die  Begegnungen nach den Messen und der Wunsch „Frohe Weihnachten“ und vieles andere  mehr wird uns fehlen. Gerade diese Gottesdienste um Weihnachten berühren uns tief. Aber dieses Jahr wird es anders sein, es wird vermutlich  ruhiger werden, man hat auf einmal mehr Zeit, weil auch viele Besuche nicht stattfinden können. Dieses Jahr ist vielleicht einmal „Kirche im Kleinen“ zu Hause angesagt.

Wir werden versuchen, die Kirche so wie immer weihnachtlich zu schmücken. Sie wird natürlich an allen Tagen offen stehen. Wir werden Impulse für das persönliche Gebet auslegen und natürlich auch etwas für die Kinder.

Nehmen wir die Situation so an wie sie ist und machen das Beste daraus. Es wird gehen!
Euch und Euren Familien ein gesundes und gesegnetes Weihnachtsfest.
Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat Mayschoß

Gottesdienste ab Dezember

Ab Dezember werden in der Pfarrkirche in Mayschoß wieder Gottesdienste aller Art stattfinden. Begonnen wird an den Adventssonntagen jeweils mit einer Andacht um 10 Uhr, bevor dann am 27.12.20 um 09:30 die erste Messe seit Beginn der Corona Pandemie stattfindet.
Wir werden uns bemühen, die Herzen zu erwärmen, für warme Füße und Beine muss jeder selber sorgen. Gerne kann eine Decke mitgebracht werden!
Herzliche Einladung an alle vom Pfarrgemeinderat, unserem Empfangsdienst und weitere engagierte Christen aus unserer Gemeinde

Rosenkranzgebete im November

Pixel 2013, Pixabay.com, Pfarrbriefservice

Herzliche Einladung zu unseren gemeinsamen Rosenkranzgebeten:
Jeden Donnerstag im November um 18.00 Uhr im Pfarrsaal.
Natürlich gelten auch hierbei die bekannten Corona-Regeln!

Gottesdienstfeiern in unserer Pfarrkirche

In Anbetracht der zurückliegenden Situation in Mayschoß haben wir von der Feier einer Heiligen Messe im Oktober abgesehen. Da wir bestrebt sind, in Richtung Weihnachten wieder Gottesdienste zu feiern, würden wir uns über Unterstützung bei den Empfangsdiensten freuen.

Pro Gottesdienst werden vier Personen (bei Taufen und Hochzeiten zwei Personen) gebraucht. Der Dienst des Empfangsteams ist für jeden Gottesdienst unabdingbar und hat die Aufgaben:
– die Gottesdienstbesucher zu empfangen und Anwesenden anhand der Anmeldeliste aus dem Pfarrbüro zu erfassen;
– Desinfektionsmittel zu reichen oder darauf hinzuweisen;
– die Schutzmaßnahmen zu erklären;
– auf Mund-Nase-Bedeckung hinzuweisen;
– die Zahl der Gottesdienstteilnehmer zu überschauen und bei Erreichen der ermittelten möglichen Teilnehmerzahl auf die Begrenzung zu achten;
– mitzuhelfen, dass die Menschen in der Kirche die Plätze finden und einhalten;
– im Anschluss an den Gottesdienst Desinfektion der Bänke und Türgriffe.

Nehmen wir die Situation an. Im Moment und vermutlich noch für eine lange Zeit wird das Virus unseren Alltag bestimmen.

Bitte melden Sie sich beim Pfarrbüro Altenahr, Tel. 02643-1558 oder per Email unter pfarramtaltenahr@t-online.de oder aber auch bei den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates.

Erntedank in Mayschoß am 18. Oktober 2020

Auch und vielleicht gerade besonders in diesem Jahr wollen wir Danke sagen für die Gaben der Natur. Denken wir an die erfrorenen Weinberge im Mai oder auch an die bangen Blicke im Sommer in den Himmel auf der Suche nach Regenwolken. Von den Einschränkungen durch das Coronavirus ganz zu schweigen. Auch wenn die Weinberge vielerorts wieder schön anzusehen sind, sollten wir ein Danke nach „Oben“ nicht vergessen. Dazu war am Sonntag, dem 18. Oktober Gelegenheit in unserer Pfarrkirche. Der Erntedank-Altar wurde mit viel Liebe hergerichtet und die Kirche mit Blumen geschmückt. Für das persönliche Gebet lag ein Gebetsimpuls aus. Vielen Dank an die Helfer/innen, die diesen Tag liebvoll gestaltet haben!

Andacht an der St. Michaelskapelle am 29.09.2020

Am Dienstag, dem 29. September fand unsere Andacht an der St. Michaelskapelle oberhalb von Mayschoß statt. All die Jahre sind wir in einer Prozession dorthin gepilgert, dies musste coronabedingt in diesem Jahr leider entfallen. Jeder „Pilger“ ist auf eigene Faust zum Tempelchen – wie die Kapelle in Mayschoß genannt wird – gekommen. Der Heilige Petrus meinte es gut mit uns und schickte kein Regen, so dass keiner nass wurde. Das Ehepaar Corinna und Jens Adams schmückte liebevoll die Kapelle mit Blumen und Kerzen, Ingeborg Näkel und Guido Cramer sorgten für die geistlichen Impulse. So konnte jeder Teilnehmer nach Feierabend eine Auszeit vom Alltag nehmen, in Gemeinschaft innehalten, beten und eine Kerze für nach Hause mitnehmen. Herzlichen Dank an das Team, das diese Andacht möglich gemacht hat.

Ewiges Gebet am 15.09.20 in der Pfarrkirche

Am Dienstag, dem 15. September 2020 fand in unserer Pfarrkirche das Fest des Ewigen Gebetes statt. Zu Beginn wurde durch unsere Gemeindereferentin Martina Gilles das Allerheiligste ausgesetzt. Anschließend hatte jeder die Zeit zur stillen Anbetung. Markus Prange begleitete im Hintergrund mit Orgelmusik. Petra Bertram, Liesel und Charly Laux brachten zwischendurch Gebetsimpulse aus dem Gotteslob ein. Herzlichen Dank an alle, die da waren.